Treibholz am bayerischen Bodenseeufer

Treibholzanfall

Treibholz am Bodensee
Treibholz am Bodensee

Treibholz am Bodensee
Treibholz am Bodensee

Bei Hochwasser und nach Starkniederschlägen werden aus den Tobeln und Bächen große Mengen von Holz (Baumstämme, Äste, Wurzeln) ausgeschwemmt und hauptsächlich über den Alpenrhein in den Bodensee transportiert.
Sobald sich die Rheinströmung im Bodensee verliert, verdriften vorherrschende Westwinde das Treibholz hauptsächlich an das bayerische Bodenseeufer.

Rheinmuendung Bild vergrössern Rheinmündung

Verpflichtungen des Freistaates Bayern

  • Sicherheit der Schifffahrt gewährleisten
  • biologische Wirksamkeit der Uferzone erhalten
  • freien Zugang zum See ermöglichen (Nutzung für Freizeit und Erholung)

Die Entfernung stellt besondere Anforderungen

Die Seemeisterstelle Lindau - Außenstelle des Wasserwirtschaftsamtes Kempten - erfüllt diese Aufgabe. Unter Verwendung eines speziellen Räumbootes und der Mitwirkung privater Unternehmen wird die anspruchsvolle Arbeit bewältigt.

Entfernung von Treibholz mittels Raeumboot
Entfernung von Treibholz mittels Räumboot

Der jahreszeitlich stark schwankende Anfall des Treibholzes erfordert besondere Flexibilität des Personals und einen variablen Materialeinsatz.

Entfernung von Treibholz mittels Bagger
Entfernung von Treibholz mittels Bagger

Dabei sind vielbesuchte Freizeiteinrichtungen, volbelegte Häfen und schwierige Zufahrtsmöglichkeiten zu berücksichtigen. Hinzu kommt der Druck der Öffentlichkeit, die in kurzer Zeit ein aufgeräumtes Bodenseeufer erwartet.

Einsatz von schwerem Gerät

Das Treibholz wird je nach Zugänglichkeit und Wasserstand mit unterschiedlichen Methoden in Großcontainer verladen und zur Weiterverarbeitung transportiert.

Die Treibholzmenge und ihre Beeinträchtigung des betroffenen Uferabschnittes bestimmen die Priorität des Einsatzes.

Treibholzbeseitigung
Treibholzbeseitigung

Treibholz ist kein Frischholz

Es setzt sich aus morschem Altholz zusammen, das bei der Zerkleinerung in der Häckselanlage fein zerschlagen wird.

Das ausgesiebte Feinmaterial wird energetisch in Heizanlagen genutzt. Daneben findet es auch als Mulch in Obstanbaugebieten Verwendung.

Einsatzbereich

Das bayerische Ufer zwischen Baden-Württemberg und Österreich erstreckt sich über eine Länge von 18 km und umfasst die Stadt Lindau sowie die Gemeinden Wasserburg und Nonnenhorn.

Statistik Treibholzanfall am bayer. Bodenseeufer Bild vergrössern Treibholzanfall am bayer. Bodenseeufer

--- und das ganze kostet

Der Freistaat Bayern verwendet für die Unterhaltung, Beseitigung und Verarbeitung jährlich im Mittel ca. 300.000 Euro.