Hochwasserschutz in Immenstadt

Ortsteil Bühl am Alpsee, Gewässerausbau am Winkelbach


Projekt-Info

Bemessungsabfluss HQ100+Klimazuschlag: 5,0 m3/s
Bauzeit: März 2019 bis Sommer 2020
Baukosten: ca. 1,75 Mio. €
Planung: Ingenieurbüro EDR, München, bzw. Ingenieurbüro IWA, Kempten; WWA Kempten
Bauausführung: Mittlerer und unterer Abschnitt: Oberall Bau GmbH, Durach
Oberer Abschnitt: Flussmeisterstelle Sonthofen des WWA Kempten

Im September 2019 konnten der mittlere sowie untere Abschnitt der Hochwasserschutzmaßnahmen am Winkelbach abgeschlossen werden. Im mittleren Abschnitt sorgt künftig die errichtete Wildholz- und Geschiebesperre dafür, dass bei Hochwasser das im Siedlungsbereich zusammenfließende Wasser von Feststoffen separiert wird. Auf den Abfluss bei einem hundertjährlichen Hochwasserereignis wurden im weiteren Verlauf der neue Straßendurchlass „Am Winkelbach“ sowie der trichterförmig ausgebildete Zulauf zur Verrohrung des Winkelbachs im Unterlauf ausgebildet. Im unteren Abschnitt wurde der Winkelbach mit Querung der Bundesstraße B308 in einen neuen, leistungsstärkeren Rohrabschnitt umgeleitet, um schließlich der Konstanzer Ach zugeleitet zu werden.

Im Sommerhalbjahr 2020 steht der Ausbau des Winkelbachs im oberen Abschnitt auf dem Plan. In diesem Abschnitt wird der Abflussquerschnitt des Winkelbachs vergrößert und dadurch ein Ausbrechen bei Hochwasser über den Hang in Richtung Siedlungsbereich unterbunden. Zudem ist im Oberlauf ein weiterer Geschiebefänger zu errichten, um dort bereits anfallendes Geschiebe und Schwemmholz zurückzuhalten, welches andernfalls an ungünstiger Stelle zu Auflandungen und einem Ausbrechen des Bachs aus seinem Gerinne führen könnte.

Bewehrung und Schalung des Einlaufbereichs in die Bachverrohrung, Juli 2019. Bild vergrössern Bewehrung und Schalung des Einlaufbereichs in die Bachverrohrung, Juli 2019.

Fertiggestellte Geschiebesperre mit Wildholzrechen, August 2019. Bild vergrössern Fertiggestellte Geschiebesperre mit Wildholzrechen, August 2019.

Blick auf den oberen Abschnitt, in dem der Gewässerausbau zum Schutz der Siedlung am Winkelbach in 2020 noch bevorsteht, März 2020. Bild vergrössern Blick auf den oberen Abschnitt, in dem der Gewässerausbau zum Schutz der Siedlung am Winkelbach in 2020 noch bevorsteht, März 2020.

Stand Juli 2019

Blick auf den Gerinne-Neubau Zuleitung zur Winkelbach-Verrohrung Bild vergrössern Blick auf den Gerinne-Neubau Zuleitung zur Winkelbach-Verrohrung.

Schalung und Bewehrung der Beton-Geschiebesperre Bild vergrössern Schalung und Bewehrung der Beton-Geschiebesperre.

Stand Mai 2019

Der Hochwasserschutz ist in der Siedlung „Am Winkelbach“ schon lange Thema. In den 1980ern und 1990ern gab es Ereignisse, bei denen der Bach auch aufgrund des mitgeführten Geschiebes und Schwemmholzes über die Ufer trat. Das Wasserwirtschaftsamt ist nun daran den Hochwasserschutz für die Anlieger zu verbessern.

In drei Bereichen sind Baumaßnahmen entweder bereits in vollem Gange oder stehen bevor. Der Bach wird in den kommenden Monaten auf knapp 500 m Länge zum Zwecke des Hochwasserschutzes ausgebaut. In diesem Zuge wird im oberen Bereich eine Geschieberückhaltesperre errichtet und das Bachbett auf das Bemessungshochwasser leistungsstärker ausgebaut. Die Arbeiten hierzu werden im Winterhalbjahr 2019/2020 umgesetzt werden. Im mittleren Bereich wird derzeit bereits ein neuer Geschiebe- und Schwemmholzrückhalt errichtet, ein neuer, größerer Straßendurchlass eingebaut sowie die Bachverbauung vor Einlauf in die bestehende Verrohrung hydraulisch optimiert ertüchtigt. Im unteren Bereich erfolgt gemeinsam mit der Stadt Immenstadt eine Optimierung und Verlegung der Bachverrohrung, in die auch das auf befestigten Flächen anfallende, gesammelte Niederschlagswasser aus dem Siedlungsbereich eingeleitet und bis zur Konstanzer Ach geführt wird. Dabei wird auch eine neue Rohrleitung unter der Bundesstraße B308 eingebaut, wodurch es zumindest phasenweise zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen wird.

Tobelbereich des Winkelbachs im Oberlauf Bild vergrössern Tobelbereich des Winkelbachs im Oberlauf.

Neuer Straßendurchlass - Am Winkelbach Bild vergrössern Neuer Straßendurchlass - Am Winkelbach.

Während der Bauphase im mittleren Bereich, inmitten der Siedlung „Am Winkelbach“, wird das im Bach abfließende Wasser mit Hilfe einer provisorischen Rohrleitung an der Baugrube vorbeigeleitet, um im Trockenen bauen zu können. Die Baustelle bestand am 21.05.2019 einen ersten Härtetest als durch den lang anhaltenden Regen die Baugrube zeitweise unter Wasser stand.

Die Bauarbeiten zur Verbesserung des Zulaufs zur Bachverrohrung haben begonnen Bild vergrössern Die Bauarbeiten zur Verbesserung des Zulaufs zur Bachverrohrung haben begonnen.

Leitungsverlegungen Bild vergrössern Bei Bauarbeiten im Untergrund sind Leitungsverlegungen keine Seltenheit.