Veröffentlichungen

Wir möchten Sie bei der Umsetzung Ihrer wasserwirtschaftlichen Vorhaben best möglich unterstützen. Hierzu bieten wir Ihnen ausgewählte Fachbeiträge und spezielle DV-Programme an.

Bei weitergehenden Fragen wenden Sie sich bitte an uns.
E-Mail: poststelle@wwa-ke.bayern.de

Faltblätter zu verschiedenen Themen
gerne senden wir Ihnen unsere Faltblätter kostenfrei zu

Faltblatt Kurzbeschreibung

FlyerDaten und Zahlen - PDF

Faltblatt über Daten und Zahlen - 2015 vom Wasserwirtschaftsamt Kempten

FlyerRadtour - Internationales Jahr des Bodens 2015 - PDF

Faltblatt Internationales Jahr des Bodens 2015 – Radtour des Bund Naturschutz

FlyerIntakte Moore - PDF

Faltblatt über Intakte Moore - prima fürs Klima. Moorschutz ist Klimaschutz. Arten- und Lebensraumschutz.

FlyerBodenlehrpfad Buchenberg - PDF

Faltblatt über den Bodenlehrpfad in Buchenberg

FlyerWildbachausstellung Oberstdorf - PDF

Faltblatt von der Wildbachausstellung im Heimatmuseum in Oberstdorf. Dem südlichsten Dorf Deutschlands dort wo die Wildbäche rauschen.

FlyerLehrwanderweg Iller - PDF

Faltblatt vom Lehrwanderweg an der Iller. Der Wasserwirtschaftliche Lehrwanderweg Iller wurde 1994 vom Wasserwirtschaftsamt Kempten am rechten Illerufer zwischen Sonthofen und Fischen angelegt. Auf dem 5 km langen Wanderweg werden 15 Themen zu Wasserwirtschaft, Wasserbau, sowie Tiere und Pflanzen in und am Wasser dargestellt. Jede Schautafel bietet dem Wanderer eine abgeschlossene Information. Der Lehrwanderweg kann deshalb in jeder Richtung oder auch nur in Teilabschnitten begangen bzw. mit dem Fahrrad befahren werden.

FlyerLindau Präsentation - PDF

Präsentation über 12 Seiten vom Hochwasserschutz Lindau. Ausbau der Oberreitnauer Ach.

FlyerPöllat - PDF

Faltblatt vom Wildholzrechen an der Pöllat bei Füssen, in der Nähe vom Schloss Neuschwanstein.

FlyerTreibholz Bodensee - PDF

Faltblatt über das Treibholz am bayerischen Bodenseeufer. Treibholz: Von der Erstehung, über die Entfernung, bis zur Entsorgung.

FlyerUmbrella - PDF

Faltblatt über das Schutzwaldprojekt Auele im Hintersteiner Tal. Moderner Lawinenschutz.

FlyerFischpass Hirschzell - PDF

Faltblatt über den Fischpass am Hirschzeller Wehr in Kaufbeuren. Herstellung der Durchgängigkeit. Gewässer I. Ordnung, Wertach.

FlyerMindel - PDF

Faltblatt über die Renaturierung der Mindel bei Lohhof. Gewässer II. Ordnung. Kreisstadt Mindelheim.

FlyerSchmiedstobelbach - PDF

Faltblatt über die Sperre am Schmidstobelbach, Thalkirchdorf zwischen Immenstadt und Oberstaufen. Sperrenbau mit Krainerwand aus Beton.

FlyerSchwarzenbachwehr - PDF

Faltblatt über die Sanierung vom Schwarzenbachwehr in Füssen. Gewässer I. Ordnung, Lech.

FlyerWeißbach Salgen - PDF

Faltblatt über die Renaturierung Weißbach am Fischereihof Salgen. Gewässer II. Ordnung.

FlyerHWS Ebenhofen - PDF

Faltblatt über den Hochwasserschutz Ebenhofen. Gewässer II. Ordnung, Kirnach.

FlyerHWF Stiefenhofen - PDF

Faltblatt über den Hochwasserschutz für Stiefenhofen, Landkreis Lindau. Oberhalb des Ortes wurde im Stiefenhofener Bach ein Hochwasserrückhaltebecken errichtet.

FlyerHWS Jengen - PDF

Faltblatt über den Hochwasserschutz von Jengen. Gewässer II. Ordnung, Gennach.

FlyerHöfener Bach - PDF

Faltblatt über den Hochwasserschutz für Höfen, Landkreis Lindau. Ausbau des Höfener Bergbaches.

FlyerHWS Lechbruck - PDF

Faltblatt über den Hochwasserschutz von Lechbruck am See. Gewässer I. Ordnung, Lech.

FlyerHWS Wengen - PDF

Faltblatt über den Hochwasserschutz von Wengen. Ausbau der Wengener Argen. Die Wengener Argen entspringt im Buchenberger Wald und fließt von Ost nach West der Unteren Argen bei Kleinweiler zu. Sie ist als Wildbach eingestuft.

FlyerHWS Obere Iller - PDF

Faltblatt über den Hochwasserschutz Obere Iller. Seifener Becken - Polder Weidachwiesen.

FlyerLindenberg Buchloe - PDF

Faltblatt über den Hochwasserschutz und Renaturierung der Gennach für Lindenberg, Stadt Buchloe. Gewässer II. Ordnung. Zum Schutz von Lindenberg musste der vorhandene Hochwasserschutzdeich ertüchtigt d.h. erhöht und verbreitert werden. Diese Maßnahme erforderte eine Verlegung der Gennach.

FlyerSchwarzenbach Blaichach - PDF

Faltblatt über den Hochwasserschutz Schwarzenbach, Gemeinde Blaichach. Gewässer III. Ordnung, Wildbach. In der Nacht vom 22. auf 23. August 2005 kam es am Schwarzenbach zum bisher größten bekannten Hochwasserereignis. Im Ort Blaichach uferte der Wildbach beidseitig aus und lief breitflächig durch den Ort. Das Hochwasser hinterließ eine Spur der Verwüstung.

FlyerScheibenbach Scheidegg - PDF

Faltblatt über den Hochwasserschutz Scheibenbach Markt Scheidegg, Landkreis Lindau. Hochwasserrückhaltebecken, ökologischer Ausbau des Scheibenbaches. Der Scheibenbach entspringt bei Oberschwenden ca. 2 km südwestlich des Marktes Scheidegg und hat ein Einzugsgebiet von ca 1 km². Er fließt bei der Gretenmühle dem Rickenbach, dieser östlich von Sigmarszell der Leiblach zu.

FlyerHWS Ried - PDF

Faltblatt über den Hochwasserschutz für Ried, Stadt Lindenberg. Der Riedbach entspringt am Südhang der Rieder Höhe südwestlich von Lindenberg und fließt von Norden nach Osten durch Ried zunächst dem Weissenbach, anschließend der Rothach zu.

Flyer Katzbrui Mühle - PDF

Faltblatt über die Katzbrui Mühle. Der Startpunkt mehrerer Wanderwege ist am Mühlenmuseum, der einzigen altdeutschen Getreidemühle Bayerns.

Flyer Katzbrui Quelle - PDF

Faltblatt über die Katzbrui Quelle. Quellen sind Grundwasseraustritte, Ursprungsorte unserer Flüsse und Seen. In Katzbrui im Landkreis Unterallgäu treten zahlreiche Quellen zu Tage, die erst weitverzweigt sich zu einem in der Talsohle fließenden Bach vereinigen.

FlyerGennach Stadt Buchloe - PDF

Faltblatt über die Gennach in Buchloe im Bereich des Gymnasiums. Durch den Neubau des Gymnasiums konnte die Stadt Buchloe Flächen am rechten Ufer der Gennach für eine Renaturierung zur Verfügung stellen.

Flyer Murfangsperre Zillenbach - PDF

Faltblatt über die Murfangsperre Zillenbach des Marktes Bad Hindelang. Der Zillenbach liegt nördlich des Marktes Bad Hindelang und fließt durch die Ortschaft hindurch bis er in die Ostrach mündet.

Weiterführende Informationen

Links zu anderen Angeboten